•  

Web der ArGe: Einrichtung einer Frageseite und einer Sitemap / Suchfunktion


Auf Wunsch unserer Mitglieder haben wir eine Fragen- + Antworten - Seite eingerichtet, die Sie oben im Menü unter Sammelgebiet - Fragen + Antworten erreichen.

Außerdem gibt es nun eine Sitemap (="Übersichtskarte") des Webs. Das ist zum einen eine XML-Datei, die es Suchmaschinen leichter macht, alle Inhalte des Webs zu finden, so dass man diese über die Suchmaschinen besser findet. Für Sie vielleicht interessanter ist aber, dass die Inhalte des Sitemap auch als Webseite vorliegen, mit der Sie sehr schnell einen Überblick über alle anzeigbaren und downloadbaren Inhalte des Webauftritts erhalten.

Sie finden den Link auf die Sitemap ganz unten, im schwarz hinterlegten Bereich, neben dem Impressum und den Nutzungsbedingungen. So können Sie von jeder Seite aus direkt auf die Sitemap per Link zugreifen.

Wir freuen uns, wenn Sie uns eine Rückmeldung geben (per Mail), ob so etwas für Sie nützlich ist oder was wir noch im Web verbessern können!

P.S. (Änderung 26.07.2017:) Die Suchfunktion ist nun eine von Google unterstützte Gesamtsuche in allen Webseiten und allen PDFs, die in dieser Internetpräsenz zur Verfügung gestellt werden. Der "Preis" dafür sind – wie aber bei der Google-Suchmaschine üblich – einige Werbelinks am Beginn der Ergebnisdarstellung. Einfach nach unten scrollen, dann findet man alle Links auf die Seiten und Dokumente, auf bzw. in denen im ArGe-Web die eingetragenen Suchbegriffe vorkommen.

P.P.S. Noch etwas Statistik: zur Zeit (04.06.2017) besteht das Web aus 63 Seiten mit ca. 35.000 Zeilen HTML-Code (ohne CSS-Stylesheets und Javascripten gerechnet), knapp 1.100 Bilddateien und 326 (downloadbaren) PDF-Dateien.


Wiederholung Verschmelzung, Mitgliederversammlung 2017

Wir dachten eigentlich im Februar 2016, dass die Verschmelzung der ArGe Estland und der ForGe Litauen zur ArGe Baltikum abgeschlossen sei.

Beim Veranlassen der Löschung der beiden bisherigen Vereine bei den jeweiligen Amtsgerichten stellte sich aber heraus, dass das Verschmelzungsgesetz keinen Unterschied zwischen sehr großen Vereinen mit millionenschweren Konten, einer Vielzahl von Mitarbeitern und entsprechend folgenschweren Konsequenzen für die Vereinsmitglieder und einem kleinen Verein mit ein wenig Restguthaben und nur ehrenamtlichen Mitarbeitern macht: die Verschmelzung musste nicht NACH, sondern AUF einer Mitgliederversammlung notariell beurkundet werden.

So hat es letztlich im Januar 2017 das Oberlandesgericht Celle aufgrund unserer diesbezüglichen Rechtsbeschwerde entscheiden. Dieses Urteil ist nun bundesweit auch für alle anderen eingetragenen Vereine gültig.

Sportschule Hennef

Die Sportschule in Hennef

Notariell beglaubigte Versammlungen

Vor der 2. Mitgliederversammlung der ArGe Baltikum (die bis dahin rechtlich noch gar nicht bestand) gab es also am 20.5.2017
– eine erneute Unterzeichnung der Verschmelzungsverträge
– eine außerordentliche Mitgliederversammlung der ArGe Estland und
– eine außerordentliche Mitgliederversammlung der ForGe Litauen,
diesmal jedoch alles mit notarieller Beglaubigung während der Sitzung.

Verschmelzungsversammlung 2017 mit Notar

Verschmelzungsversammlung 2017
Von links nach rechts: Martin Bechstedt (Vorsitzender Forge Litauen, wegen Erkrankung des Geschäftsführers Bernhard 'Tony' Fels mit dessen notariell beglaubigter Vollmacht alleinvertretend für die ForGe Litauen handelnd), Michael Wieneke (Geschäftsführer ArGe Estland), Lothar Blank (Kassenverwalter ArGe Estland), Thomas Löbbering (Vorsitzender ArGe Estland) und Notar Dr. Holger Schmidt (Kanzlei Notar Stefan Wegerhoff, Hennef)

Außerordentliche Mitgliederversammlung 2017 der ArGe Estland

Außerordentliche Mitgliederversammlung 2017 der ArGe Estland
Erneute Abstimmung über die Verschmelzung und die Satzung sowie Zustimmung zum vorgesehenen Vorstand der neuen ArGe Baltikum

Außerordentliche Mitgliederversammlung 2017 der ForGe Litauen

Außerordentliche Mitgliederversammlung 2017 der ForGe Litauen
Erneute Abstimmung über die Verschmelzung und die Satzung sowie Zustimmung zum vorgesehenen Vorstand der neuen ArGe Baltikum

Nicht im Bild: das fotografierende Mitglied Thomas Radzuweit

Mitgliederversammlung der ArGe Baltikum

Gegenüber der ersten Mitgliederversammlung konnten insgesamt 31 Neumitglieder gewonnen werden, so dass sich die Zahl der Mitglieder auf 140 erhöhte und deren Durchschnittsalter um 20 Jahre auf etwa 50 Jahre reduzierte.

Die vorgesehenen Neuheitenmeldungen der ArGe Baltikum können aus personellen Gründen leider nicht realisert werden; die "Premium"-Mitgliedschaft in der ArGe wird deshalb nicht mehr angeboten. Es verbleiben die "Basis"-Mitgliedschaft mit nur digitaler Ausgabe der "Baltikum" und die "Standard"-Mitgliedschaft mit den Printausgaben der "Baltikum".

Die nächste Mitgliederversammlung findet vom 4.–6. Mai 2018 wieder am Wochenede vor Christi Himmelfahrt in Hennef statt. Bitte vormerken!

Einige Impressionen vom Tag der Mitgliederversammlung (alle Bilder: Thomas Radzuweit):

Hannes Westendorf beim Vortrag

Hannes Westendorf bei seinem Vortrag über Ausstellungen, die er sowohl als Aussteller (mit hohen Prämierungen) als auch als Juror kennt

Thomas Löbbering berichtete über die von der Familie der Druckerei Bergmann privat verwendeten Michel 7U

Thomas Löbbering berichtete über die von der Familie der Druckerei Bergmann privat verwendeten Marken Typ Estland Michel 7U – es gab sie also tatsächlich!

Grillabend

Grillabend ...


Online-Archiv vollständig

Ein Ziel des Internetauftritts der ArGe Baltikum war es seit Anbeginn 2015, die Mitteilungsblätter der Vorläufer-Gemeinschaften als digitales Archiv der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.


Titelbild Nr.1/1985

'Eesti Post' Nr. 1/1985

Titelbild Nr.61/2015

'Eesti Post' Nr. 61/2015

Titelbild Nr.01/1994

'Lituania' Nr. 1/1994

Titelbild Nr.43/2015

'Lituania' Nr. 43/2015

Cover foto Nr.1/1983

'HBG' Nr. 1/1983

Cover foto Nr.67/2015

'HBG' Nr. 67/2015

Dieses Ziel ist nun – soweit rechtlich möglich – erreicht: Alle Ausgaben der 'Eesti Post' (Mitteilungsblatt der früheren ArGe Estland, der 'Lituania' (Mitteilungsblatt der früheren ForGe Litauen) und der 'Het baltische Gebied (HBG)' (Mitteilungsblatt der gleichnamigen niederländischen Filatelistengroep) sind nun als Download erhältlich (HBG jeweils ohne die 3 letzten Ausgaben).


Selbstverständlich können Sie auch alle Ausgaben einzeln herunterladen. Gehen Sie dazu auf unsere Medienseite!

Leider gibt es bei der 'Philatelia Baltica' (Mitteilungsblatt der früheren ForGe Lettland) urheberrechtliche Hemmnisse, diese als PDF-Dateien zur Verfügung zu stellen. Die Ausgaben Nr. 93 – 137 (letzte erschienene Nummer) sind jedoch in gedruckter Fassung erhältlich. Näheres siehe hier.


Neuer Prüfer Michael Haslau

Der Bund Philatelistischer Prüfer (BPP) hat in seiner Mitgliederversammlung 2017 neue Prüfer bestellt. Darunter ist ArGe-Mitglied Michael Haslau, der nun neben Tobias Huylmans auch im Prüfgebiet Memel tätig ist. Wir gratulieren recht herzlich!

Seine Prüfgebiete sind: Memelgebiet Mi.-Nr. 1- 237, Lokalausgabe Deutsche Verwaltung für das Memelland 1939 (Mi.-Nr. I-IV) und Vorläufer Mi.-Nr. V84 II - V115

Tobias Huylmans hat seine Prüfgebiete erweitert. Dazugekommen sind im Postgebiet Ober Ost die Notausgaben Libau, Mi.-Nr. 1 - 6A + B, Ia/b und die Ausgaben der Landesbotenpost der 10. Armee, Mi.-Nr. 1 - 3

Damit sind nun bereits 5 BPP-Prüfer für das Sammelgebiet Baltikum (4 aktive, siehe Prüferseiten und ein nicht mehr aktiver Prüfer, Wilhelm van Loo für Kurland) Mitglied in der ArGe!

Michael Haslau

Michael Haslau
(Bild: Thomas Radzuweit)


Estonia 2017 in Tartu

Estonia 2017 in Tartu

Die Internationale Estnische Philatelistische Gesellschaft (REFS) ESTONIA orgaisiert die Philatelistische Ausstellung "Estonia 2017" vom 14.–16. Juli 2017 im kürzlich eröffneten Neubau des Nationalmuseums in Tartu.

Informationen zur Ausstellung gibt es hier auf englisch.

Anmeldeschluss ist der 20.Mai 2017 - das Anmeldeformular kann man hiermit aufrufen.