•  

Estland Lettland Litauen
Philatelie
unsere Leidenschaft

Arbeitsgemeinschaft
Baltikum e.V.
im BDPh e.V.

Marken
Belege
Stempel

Alles, was das
Sammlerherz begehrt

Ansichtskarte

Ausstellen
Forschen
Veröffentlichen

Jeder für sich
und alle
gemeinsam

Baltikum
Die Arbeitsgemeinschaft Baltikum e.V.
DIE Baltikum-Sammler in Zentraleuropa

Entstanden aus: Arbeitsgemeinschaft Estland e.V. + Forschungsgemeinschaft Lettland + Forschungsgemeinschaft Litauen e.V. + Nederlandse Filatelistengroep "Het Baltische Gebied"

Wir grüßen alle Freunde baltischer Philatelie! Greetings to all the friends of Baltic philately! Groeten aan alle vrienden van de Baltische filatelie! Tervitused kõigile Balti filateelia sõpradele! Sveicieni visiem draugiem Baltijas Filatēlija ! Sveikinimai visiems draugams Baltijos filatelija!

Stamp Exhibition Baltic States Tokyo 2.–4.11.2018

Unsere beiden ArGe-Mitglieder Hirotaka Araki und Yuki Itabashi veranstalten vom 2.–4. November 2018 im Philatelic Museum Tokyo eine Briefmarkenausstellung anlässlich des 100-jährigen Bestehens der unabhängigen baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen.

Geplant sind etwa 40 Rahmen.

Die Post im Tokyoter Stadtbezirk Toshima wird einen Sonderstempel mit dem Motiv der estnischen Weberin-und-Schmied-Ausgaben von 1922/1928 verwenden.


Tallinn International Philatelic Exhibition 13.–15.07.2018

Die EstEx 2018, so die Kurzform, liegt hinter uns, ein phantastisches Erlebnis für alle: Besucher, Aussteller und Organisatoren. Letzteren, den Freunden der International Estonian Philatelic Society (IEPS) unter ihrem Präsidenten Peeter Sgirka mit seinem Team, gebührt großes Lob für die meisterliche Vorbereitung und Durchführung! Von der ersten bis zur letzten Minute versprühten sie Freude an der Philatelie, hohe Sachkenntnis und freundliche Gelassenheit, die organisatorischen Unwägbarkeiten einer philatelistischen Ausstellung zu meistern.

Die EstEx 2018 fand statt anlässlich der 100 Jahrfeiern der Republik Estland, der Ausgabe erster estnischer Briefmarken und zur Vertiefung philatelistischer Kontakte rund um die Ostsee. Sie führte damit erfolgreich die Tradition der aus vergangenen Jahrzehnten bekannten Baltica – Ausstellungen fort, jetzt unter der Patronage der Federation of European Philatelic Organizations (FEPA).

Die internationale Jury mit neun Juroren aus acht Nationen bewertete binnen dreier Tage insgesamt 131 Ausstellungsobjekte in nahezu 600 Rahmen und elf verschiedenen Ausstellungsklassen: für sich genommen bereits eine gigantische Leistung, mit leichter Hand gemanagt unter der Leitung ihres Präsidenten Jonas Hällström aus Schweden.

  


Martin Bechstedt: Die Datumstempel des unabhängigen Estland seit 1991

Neue estnische Stempel zu sammeln ist leicht und eigentlich eine reine Freude, da es fast durchweg sehr saubere, gut lesbare Abschläge gibt, die dazu in großer Zahl verfügbar sind. Mit ein wenig Glück und Kenntnis kann man auch seltene Stücke finden.

Es können seit 1991 bis heute vier Zeitperioden unterschieden werden:

1. Die Anfangszeit mit weiterverwendeten, aptierten oder umgearbeiteten sowjetischen Stempeln
2. Ab etwa Mitte 1994 die Verwendung von Stahlstempeln der Firma Reiner aus Deutschland mit der Landesbezeichnung EESTI
3. Nach der Privatisierung der estnischen Post zum 1.1.2002 die Nutzung ähnlicher Stahlstempel mit der Inschrift AS EESTI POST und einigen provisorischen großformatigen Gummistempeln, deren Form stark von der Norm abweicht
4. Seit 2013 wurden im Zuge der Umstrukturierung der estnischen Post zunehmend Postämter in Einkaufszentren verlagert und dort Stempel mit dem Zusatz „KANDEKESKUS“, „KANDEPUNKT“ oder „CENTRUM“ verwendet, teilweise ohne erkennbare Ortsnamen

Dieses Handbuch versucht erstmals eine Klassifizierung nach 11 verschiedenen Stempeltypen und beschreibt diese mit zahlreichen Abbildungen. Umfangreiche Tabellen erfassen bekannte Stempel nach Kennbuchstaben seit dem 1.10.1991 bis jetzt. Eine Kurztabelle am Ende des Buches hilft beim Identifizieren der Stempel.

Format 20 x 27 cm. 213 Seiten. Zahlreiche Abbildungen s/w und farbig, Hardcover mit Fadenheftung, Martin Bechstedt Verlag 2018, VP: 34,50 € plus Versand. Bezug: Martin Bechstedt Verlag, Roggenkamp 80a, D-22941 Bargteheide, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.